Foto: Something else  

Something else

USA 2019
83 Min
englische OV

20.09. bis 20.09.2019

Alles schien gut zu laufen in der Beziehung von Hank und Abby – vor allem nach dem Einzug ins neue Heim. Dennoch ist Abby eines Tages verschwunden und nur ein Abschiedsbrief erinnert Hank an die Zeit mit ihr. Zwischen depressiven Phasen und Selbstvorwürfen versucht er, mit ihr Kontakt aufzunehmen, doch seine Anstrengungen scheinen vergebens. Stattdessen sieht sich Hank nächtlich immer häufiger den Angriffen eines monströsen Wesens ausgesetzt, das an der Tür kratzt und geräuschvoll sein Anwesen durchstreift. Keiner seiner Freunde glaubt ihm, und so muss Hank selbst die Initiative ergreifen, um dem Monster ein für alle Mal den Garaus zu machen.

 

Der umtriebige Indie-Regisseur Jeremy Gardner, der schon mit seinem Erstling THE BATTERY auf äußerst intelligente Art die Befindlichkeiten der Generation X durch den Horrorfilter ins Auge fasste, übernimmt bei SOMETHING ELSE neben (Co-)Regie und Drehbuch auch gleich wieder die Hauptrolle. Geschaffen hat er einen Festivaldarling, der sich selbstverständlich völlig anders entwickelt, als man es erwartet.

 

 


Wollen Sie Karten kaufen oder reservieren:
Wählen Sie Ihren Film einfach per Klick aus.

Freitag , 20.09.19
Kino 1

Beginn der Hauptvorstellung ca. 15 Minuten nach Vorstellungsbeginn.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitergehende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
X